Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Ortsverband Gelderland


Aktuelles:

OV Gelderland sind die Kommunen: Geldern, Issum, Rheurdt, Kerken, Wachtendonk, Straelen.

Sprecherin/Sprecher des OV Gelderlands:
  • Sprecherin vakant (seit dem 31.3.2019)
  • Michael Heinricks

(gewählt bei der Mitgliederversammlung am 13.10.2018)

Kontakt zum OV Gelderland

ov-gelderland@die-linke-kreiskleve.de 

mehr zu den Kommunen im Gelderland

Offizielle Websiten:  

Stadt Geldern

Gemeinde Issum

Gemeinde Rheurdt

Gemeinde Kerken

Gemeinde Wachtendonk

Stadt Straelen

 

 

Politische Themen und Schwerpunkte

(in Arbeit!)

Clara Hengstermann

Pressemittteilung des Ortsverbandes Gelderland der Partei DIE LINKE

Neuer Sprecher der Linken im Ortsverbands Geldern gewählt

Clara Hengstermann wurde am 13.10.2018 in ihrem Amt als Sprecherin des Ortsverbandes bestätigt. Als neuer Ortssprecher setzte sich Michael Heinricks aus Kerken gegen Jannik Berbalk durch. 

 

Zuvor hatte der bisherige Sprecher Norbert Hayduk erklärt, sein Amt niederzulegen, da er sich auf seine Mandate im Stadtrat der Stadt Geldern und im Kreistag von Kleve konzentrieren will. Die Genossen und der Kreissprecher der Linken Marvin Addo dankten ihm für seine engagierte und erfolgreiche langjährige Tätigkeit, die sich nicht zuletzt in der aktiven Arbeit vor Ort und den gut besuchten Veranstaltungen niederschlägt.

 

Der Ortsverband hatte sich zuletzt für den Erhalt des Hambacher Waldes und einen schnellen Kohleausstieg engagiert.

 

Zum 01.12. rufen die Genossen zur großen Klima Kohle Demo in Köln auf, wer mitfahren möchte melde sich bei Clara Hengstermann (Tel.: 02831 / 99 24 17).

 

Michael Heinricks sieht seinen Themenschwerpunkt in der Kommunalpolitik und in der Vorbereitung der kommenden Europawahl 2019 und der Kommunalwahl 2020.

 

Clara Hengstermann möchte gerne weiter Themen aufgreifen, z.B. durch Informationsveranstaltungen, die aktuell sind und damit die politische Meinungs- und Willensbildung an der Basis fördern.

 

Gäste und Mitglieder der Linken diskutierten noch lebhaft u.a. über die Schul- und Jugendpolitik, die soziale Wohnungspolitik, die Sozialpolitik, die Braunkohleverstromung und den Klimawandel in einer angenehmen Atmosphäre.


Clara Hengstermann
OV Sprecherin
Ortsverband Gelderland
clarahengstermann@t-online.de
Konrad-Adenauer Str. 68
47608 Geldern
Telefon: 02831 / 99 24 17
Mobil: 01573 / 838 3003

Termine

Berichte

Rainer Ise

Die Linke in Geldern hatte ihre Mitglieder zu zwanglosem Gedankenaustausch geladen

Rainer Ise / 2018 Rainer Ise
Geldern, Schwarzbrenner

Der Ortsverband Gelderland der Partei DIE LINKE hatte am 24.03.2018 zur Mitgliederversammlung in den Schwarzbrenner geladen; und viele kamen. Da zu einem zwanglosen Gedankenaustausch geladen war, kam es auch prompt dazu.

Großes Interesse bestand an der vor kurzem aufgelösten Ratsfraktion, in der die Linke vertreten war. Ratsherr Norbert Hayduk berichtete, wie er aus der Presse erfahren hatte, dass außer ihm die anderen Fraktionsmitglieder die Bürgerinitiative „Bürger in Geldern“ BiG gegründet hatten. Daraufhin ist Norbert Hayduk aus der Fraktion ausgetreten und hat somit die Fraktion aufgelöst. Wie es konkret im Rat weitergeht, ist noch nicht abschließend geklärt. Klar ist aber, Norbert Hayduk ist im Kreistag in eine Fraktionsgemeinschaft aufgenommen worden.

Angeregt wurde eine Online-Petition zu erstellen, in der die Forderung durchgesetzt werden soll Alleinerziehenden das Kindergeld anrechnungsfrei auszuzahlen. Der Vertreter des Kreisvorstandes stellte kurz dar, wie die aktuelle Situation im Kreis Kleve ist. Hier wurde besonders auf die aktuelle Situation beim Ausländeramt in Kleve hingewiesen.

Ein neues Thema soll die medizinische Versorgung werden. Breiten Raum nahm auch die Diskussion um Lobbyismus und Kartelle in der BRD ein. Es darf nicht sein, dass die Bürger Vertreter in die Parlamente wählen, die statt Bürgerinteressen Lobbyinteressen vertreten. Ebenso sollten die Politiker darauf achten, dass nicht Kartelle die Volkswirtschaft manipulieren.

Die Situation des öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) in unserem Flächenkreis wurde nicht kontrovers diskutiert. Der ÖPNV und seine Förderung machte einen erbärmlichen Eindruck bei den Linken in Geldern.